Tipps zum Black Friday

Black Friday

Black Friday

Das grösste Sale-Event der Schweiz – der Black Friday – geht dieses Jahr bereits in die zweite, richtige Runde. Nachdem im Jahr 2016 noch viele Shops Schwierigkeiten mit dem riesigen Besucherandrang hatten, soll es am 24. November 2017 so richtig losgehen (Mehr Details dazu bei BlackFridayDeals.ch). Dieses Jahr sollen alle, auch die Onlineshopper, vom «Tag des Shoppings» profitieren können. Doch wie kann man auch noch das letzte Quäntchen Rabatt aus dem Black Friday herausschlagen? Wir zeigen es in diesem Artikel.

Aktuell bleiben am Black Friday

Der wohl wichtigste Tipp: Informiere dich bereits im Voraus über die Black Friday Deals! Nur so kannst du die Angebote miteinander vergleichen und die besten Schnäppchen machen. Dies ist aber gar nicht so einfach. Die meisten Schweizer Detailhändler halten sich nämlich über ihre Angebote zugeknöpft und informieren erst am «schwarzen Freitag» selbst über Anzeigen im Blick oder im 20 Minuten.

Abonniere deshalb den Black Friday Deals Schweiz Newsletter, und du erhältst alle Infos frühzeitig und bequem in dein E-Mail Postfach. Zudem findest du auf dieser Seite Dealprognosen für alle Produktekategorien und auch für alle relevanten Schweizer Shops.

Am grossen Tag selbst heisst es dann, die Zeitungen nach den tollsten Angeboten absuchen oder eine spezialisierte Seite zu besuchen, um eine gute Übersicht zu haben.

Kundenkarten beantragen

Eine Besonderheit der Schweizer Version der Rabattschlacht ist, dass man bei vielen Shops nur profitieren kann, wenn man eine Kundenkarte der jeweiligen Shops hat. Dies ist beispielsweise bei der Migros, bei Manor oder bei Ochsner Sport der Fall. Wenn du am Black Friday Online Shoppen möchtest, solltest du die Kundenkarte dieser Läden einige Wochen zuvor bestellen. Im Notfall kannst du die Kundenkarten direkt im Laden lösen und sofort von den Rabatten profitieren.

Früh aufstehen

Der frühe Vogel fängt den Wurm – dieses Sprichwort zählt am «schwarzen Freitag» besonders. Die meisten Detailhändler haben von den besten Angeboten nämlich nur eine begrenzte – zum Teil sehr begrenzte – Stückzahl an Lager. Diese sind oft bereits kurz nach Ladenöffnung (Online: Kurz nach 0.01 Uhr) ausverkauft. Wenn dir ein Angebot also besonders gefällt, solltest du pünktlich um 09.00 Uhr (wenn die Läden öffnen) vor der Filiale bereit stehen, um das Schnäppchen zu erzielen. Wenn das nicht klappt, sind manchmal etwas abgelegene, kleine Filialen des Händlers ein Besuch wert. Am besten rufst du vorgängig aber an, um zu erfragen, ob die Artikel noch vorrätig sind. Manchmal darfst du sogar Aktionsartikel für eine kurze Zeit reservieren.

Augen auf bei den Angeboten

Nicht alle Black Friday Deals sind so gut, wie die Werbeanzeigen vermuten lassen. In Deutschland sah sich der Verbraucherschutz sogar gezwungen, eine Warnung an die Konsumenten abzugeben.

Oftmals streichen die Detailhändler nämlich die empfohlenen Verkaufspreise in ihren Inseraten durch und geben ihren eigenen Preis an. Wo aber der Marktpreis liegt, ist für den Kunden so nicht ersichtlich. Bei einigen Deals ist es deshalb möglich, dass trotz einem tollen Rabatt von zum Beispiel CHF 100.- das Produkt bei einem anderen Händler deutlich günstiger sein könnte. Deshalb lohnt es sich, auch am «schwarzen Freitag» die Preise gut zu vergleichen.

Shoppe online

Der Black Friday wird immer beliebter und beliebter. Die Läden und Shoppingcenter füllen sich an diesem Shoppingevent immer mehr. Die Schlangen vor den Kassen werden länger, die Läden sind weniger aufgeräumt und das Personal deutlich gestresster. Um diesen Faktoren aus dem Weg zu gehen, lohnt es sich, online einzukaufen. Die allermeisten Deals gelten nämlich sowohl On- als auch Offline. Aber Achtung: Bei vielen Händlern sind die besten Artikel online schnell ausverkauft – deshalb solltest du möglichst schnell zuschlagen.

Übrigens: Auch die Onlineshops veranstalten einen eigenen „schwarzen Freitag“ mit dem Namen Cyber Monday. Auch hier werden tolle Schnäppchen veröffentlicht. In der Schweiz ist der Cyber Monday allerdings noch nicht gleichermassen beliebt wie der schwarze Freitag. Gut möglich, dass sich dies am Cyber Monday 2017 aber ändern könnte und dass auch dann viele Angebote veröffentlicht werden. Mehr Informationen zum Onlineshopping-Tag gibt’s bei den Cyber Monday Informationen.

Habe Spass

Shoppen und ein besonderes Schnäppchen erzielen zu können, muss Spass machen. Besonders am Black Friday. Sei nicht (allzu sehr) enttäuscht, wenn du ein besonders Angebot verpasst hat. Nächstes Jahr heisst es dann: Schneller sein, besser informiert sein und früher am Morgen aufstehen. Dann machst auch du bestimmt das eine oder andere tolle Schnäppchen.

 

Mit diesen Tipps solltest du gerüstet sein für den Black Friday 2017. Wenn du noch einen weiteren tollen Trick selbst kennst, dann hinterlasse uns einen Kommentar. Wir freuen uns darüber!

Read the latest car news and check out newest photos, articles, and more from the Car and Driver Blog.

Schreibe einen Kommentar