Perlen des Nordens – 28.9.2019 bis 5.10.2019

Perlen des Nordens – 28.9.2019 bis 5.10.2019

Es verschl?gt uns nach zwei langen Jahren der Abwesenheit wieder einmal in den Norden des Roten Meeres.
Bereits 2017 sind wir mit dem neuen Boot Hammerhead 1, einem tollen 20 Pl?tzer die S¨¹dtour getaucht. Nun bauen die Besitzer bereits ihr zweites Boot die Hammerhead 2, sie wird ¨¹ber 32 Pl?tze verf¨¹gen und auf dem neusten Standard sein.
Der Norden bietet vor allem f¨¹r Wracktaucher und Riffliebhaber besonders viel zu sehen.

(mehr …)

Anmeldung zu den Tauchsafaris 2017

Dieses Jahr f¨¹hrt Samani Diving zwei Tauchsafaris durch. Die diesj?hrigen Touren werden uns aufs offene Rote Meer hinausf¨¹hren, wo mit viel Grossfisch zu rechnen ist. Einerseits auf die Brother Islands, die f¨¹r ihren Korallenbewuchs, viele Fischschw?rme, Grossfische, viele Haie, einige Wracks und starke Str?mungen bekannt sind, andererseits zum Daedalus Reef, bei welchem wir die letzten Jahre bei fast jedem Tauchgang eine Hammerhaischule, viele weitere Haie und sch?ne Korallen bestaunen konnten. Auch eine riesige Delfinschule und Mantarochen sahen wir bereits am Daedalus Reef.
Je nach W¨¹nschen der Safariteilnehmenden wird die Tour angepasst, sodass auch ruhige Tauchg?nge gemacht werden k?nnen. Die Tauchsafaris 2017 richten sich vor allem an erfahrene Taucherinnen und Taucher. (mehr …)

Tauchsafari Perlen des S¨¹dens 29.9.2018 – 6.10.2018

Auch dieses Jahr f¨¹hrt Samani Diving eine Tauchsafari in ?gypten durch. Die diesj?hrige Tour wird uns aufs offene Rote Meer hinaus f¨¹hren, wo mit viel Grossfisch zu rechnen ist. Einerseits auf die Brother Islands, die f¨¹r ihren Korallenbewuchs, viele Fischschw?rme, Grossfische, viele Haie, einige Wracks und starke Str?mungen bekannt sind, andererseits zum Daedalus Reef, bei welchem wir letztes und vorletzes Jahr bei fast jedem Tauchgang eine Hammerhaischule, viele weitere Haie und sch?ne Korallen bestaunen konnten. Auch eine riesige Delfinschule und Mantarochen sahen wir bereits am Daedalus Reef.

(mehr …)

Tauchsafari Perlen des S¨¹den 27.9.2014 – 4.10.2014

Digital CameraAuch dieses Jahr f¨¹hrt Samani Diving eine Tauchsafari in ?gypten durch. Die diesj?hrige Tour wird uns aufs offene Rote Meer hinaus f¨¹hren, wo mit viel Grossfisch zu rechnen ist. Einerseits auf die Brother Islands, die f¨¹r ihren Korallenbewuchs, viele Fischschw?rme, Grossfische, viele Haie, einige Wracks und starke Str?mungen bekannt sind, andererseits zum Daedalus Reef, bei welchem wir letztes und vorletzes Jahr bei fast jedem Tauchgang eine Hammerhaischule, viele weitere Haie und sch?ne Korallen bestaunen konnten. Auch eine riesige Delfinschule und Mantarochen sahen wir bereits am Daedalus Reef. (mehr …)

Samani Diving Tauchsafari 2013 vom 28.9.2013-5.10.2013

Auch dieses Jahr f¨¹hrt Samani Diving eine Tauchsafari in ?gypten durch. Die diesj?hrige Tour wird uns aufs offene Rote Meer hinaus f¨¹hren, wo mit viel Grossfisch zu rechnen ist. Einerseits auf die Brother Islands, die f¨¹r ihren Korallenbewuchs, viele Fischschw?rme, Grossfische, viele Haie, einige Wracks und starke Str?mungen bekannt sind, andererseits zum Daedalus Reef, bei welchem wir letztes Jahr bei fast jedem Tauchgang eine Hammerhaischule, viele weitere Haie und sch?ne Korallen bestaunen konnten. Auch eine riesige Delfinschule sahen wir im letzten Jahr am Daedalus Reef. (mehr …)

M/Y Makharita

Ab dem Jahr 2012 haben wir einen neue Yacht f¨¹r unsere Tauchsafaris auf dem Roten Meer gefunden: Die M/Y Makharita. Es handelt sich dabei um ein ****-Sterne Boot. Die M/Y Makharita wird jeweils von 2 lokalen Tauchguides begleitet. Die M/Y Makharita hat uns schon 2010 auf einer Tauchsafari begleitet. Wir sind stolz dar¨¹ber euch dieses Jahr wieder diese einzigartige Yacht und besonders zuvorkommende Crew anbieten zu d¨¹rfen.

(mehr …)

Tauchsafari Perlen des S¨¹den 29.9.2012 – 6.10.2012

Die letzte Tauchsafari liegt schon wieder ein paar Monate zur¨¹ck. Deshalb wird es auch h?chste Zeit die n?chste Safari zu planen. Wir werden vom 29.9.2012 bis am 6.10.2012 die sch?nsten Tauchpl?tze des s¨¹dlichen Roten Meeres anlaufen.

(mehr …)

Bericht Tauchsafari 2011 – Der S¨¹den

Es war ein fr¨¹her Oktobertag. Der Tau floss an den kalten Autos herab in welche sich mehr als ein Dutzend Taucherinnen und Taucher in bester Ferienlaune setzten um den langen Weg zum Genfer Flughafen anzugehen. An besagter Stelle kam die Ferienstimmung erst richtig auf. Nach einem sehr kurzweiligen und angenehmen Check-in und ein paar Eink?ufen im Duty-free Shop sassen die Schweizer Taucher und ihre deutschen Kollegen auch schon im Flugzeug und von den Lautsprechern erklangen die Worte des Piloten, welcher uns sicher nach Hurghada flog. Ausgestiegen aus der Maschine begr¨¹ssten uns eine angenehm warme Brise und ein L?cheln unseres ?gyptischen Kontaktmannes. Dieses Jahr genossen wir eine knapp einst¨¹ndige Fahrt zum Hafen in Safaga in einem Car der mehr als ausreichend Raum bot. (mehr …)

Allgemeine Informationen zu unseren Tauchsafaris

Wir haben f¨¹r euch einige allgemeine Informationen rund um unsere Tauchsafaris zusammengestellt. Wenn im folgenden Text doch noch nicht alle Fragen gekl?rt werden, w¨¹rden wir uns freuen, wenn du mit uns Kontakt aufnehmen w¨¹rdest. Entweder per E-Mail (nicolaszrotz@samanidiving.com) oder per Telefon (+41 79 752 91 33). Wir stehen dir nat¨¹rlich auch gerne beratend zur Seite, wenn es um Tipps zu Tauchausr¨¹stung, Auswahl des richtigen Tauchkurses oder der Empfehlung f¨¹r deine n?chste Tauchsafari geht. (mehr …)

Bericht Tauchsafari 2010 Rotes Meer Nordtour

Am fr¨¹hen Samstagmorgen fuhr die Schweizer Delegation, welche dieses Jahr 14 Personen umfasste, los in Richtung Flughafen Frankfurt. Wie es sich f¨¹r eine F?deration geh?rt, wurde in zwei Equipen gereist. Die Sektion Luzern (ein prall gef¨¹llter Ford Galaxy mit f¨¹nf „Insassen“ plus Tauchgep?ck) fuhr getrennt von der Sektion St. Gallen (VW – Bus und VW Sharan mit insgesamt neun Personen). Nach ein paar kleineren Staus und einer ausgiebigen Verpflegungspause unterwegs kamen alle rechtzeitig im Parkhaus in Frankfurt an. Das Gep?ck wurden verladen (Wobei der Chauffeur des Shuttle-Bus‘ sich zur Anmerkung veranlasst sah, ob wir auswandern oder nur verreisen) und los ging’s Richtung Flughafen. Das Check-In verlief problemlos, die Gep?ckst¨¹cke waren nicht zu schwer beladen und wir konnten uns ohne gr?ssere Probleme von unseren grossen Taschen befreien. Weitere Teilnehmer unserer Safari aus Deutschland stiessen zu der Gruppe hinzu. (mehr …)